Eurojackpot-Zahlen vom 14.07.2017 – Zwei deutsche Spieler erzielen „5plus1“-Treffer

Einen Volltreffer gab es am Freitag beim Eurojackpot nicht. Die erste Gewinnklasse blieb unbesetzt und lies den Eurojackpot auf 15 Millionen Euro ansteigen.

Am Freitag fand die erste Ziehung der neuen Runde statt. Hier hat es kein Spieler geschafft die sieben richtigen Zahlen zu treffen. Ein Jackpotsieg und dementsprechend ein Gewinn in der ersten Gewinnklasse blieb also aus. Anders sieht es im zweiten Gewinnrang aus. Hier landeten gleich drei Spieler einen Treffer, davon zwei aus Deutschland (Hessen und Niedersachsen) und ein Spieler aus Finnland. Die drei Glückspilze erzielten die fünf Hauptzahlen und eine der beiden Eurozahlen. Ihr „5plus1“-Treffer war am Freitag exakt 410.780,70 Euro wert.

Etwas mehr Gewinner gibt es im dritten Gewinnrang. Insgesamt 10 Spieler hatten allein die fünf Hauptzahlen auf ihrem Spielschein richtig angekreuzt. Hier waren es gleich sechs Spieler aus Deutschland, nämlich aus:

  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Niedersachsen und
  • Nordrhein-Westfalen (2)

Die anderen Spieler kommen aus Spanien, Finnland, Kroatien und Ungarn.

» Das waren die Eurojackpot-Glückszahlen vom 14.07.2017

Zahlen: 3 – 9 – 25 – 31 – 49

Eurozahlen: 8 – 9

15 Millionen Euro bei der nächsten Ziehung

Da am Freitag kein Spieler europaweit die richtigen Zahlen auf dem Tippschein hatte, geht es am kommenden Freitag erneut um die Wurst. Dann liegen aber nicht mehr 10 Millionen Euro im Pott, sondern sogar gleich 15 Millionen Euro. Die können Sie abräumen, wenn Sie sowohl die fünf Hauptzahlen als auch die beiden Eurozahlen richtig tippen. Klingt gar nicht so schwer oder? Ist es auch nicht! Auch die Chance beim Eurojackpot zu gewinnen ist höher als beim Lotto 6aus49 (Vergleich: 1:90 Mio. / 1:140 Mio.) Versuchen Sie doch mal Ihr Glück. Ach übrigens: Pro Spieleinsatz müssen Sie auch gerade mal nur 2,20 Euro berappen.


Hier Eurojackpot spielen:
Lottoland
Lottohelden
Lotto24
Lotto.de


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*